Infos zum SBW

Infos zum Bauwerk

An der nördliche Stirnseite des Stabsgebäudes ist ein Versorgungsschacht von OK Erdreich bis zur Sohle der unteren Etage. Versehen mit einer zweiten Funktion als Notausstieg. Über diesem Schacht existierte eine Krananlage.
Auf dieser Seite vom Stabsgebäude befinden sich die Ansaugöffnungen für die Zuluft der Kiesdruckwellendämpfer.

An der Ostseite sind die Anbauten für den Zugangsbereich ins Bauwerk und der Kabelschacht für die Antennenkabel. Erhalten geblieben ist der Anschaltpunkt der Antennenanlage  Metallschiene über der Kabelbahn.

In der südlichen Stirnseite vom Stabsgebäude befinden sind die Öffnungen für die Abluft der Kiesdruckwellendämpfer. Nicht mehr erhalten ist das Bauwerk über das die Verbrennungsluft für die NEA angesaugt wurde. Der Bereich NEA ist über das Hauptbauwerk zu erreichen.

KDWD3
zuluft
ap
schacht
Kolkwitz-003_kl
notkran-kl

copyright 2016 on all images and text by FuKo Kolkwitz