FuSA 3

FuSA 3 bei Werchow / Cabel

logo
calau_mkaule_002
calau_mkaule_004
nea
calau_mkaule_001

Quelle Text:
www.nachrichtenregiment-14.de 
www.nachrichtenbetriebsamt.de

Das Funksendeamt 3 Cabel bei Calau wurde als Territoriale Funksendestelle des Nachrichtenbataillons 31 im Bestand der 1. LVD 1971 in Dienst gestellt. Damalige Hauptaufgabe war die Sicherstellung der Sender für Funkverbindungen im DHS des GS der 1. LVD.
Am 01.Dezember 1981 wurde diese Funksendstelle des NB -31 als FuSA - 3 in das NBA eingegliedert. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete das FuSA - 3 im Funkverbundsystem auch zur Sicherstellung von Funkverbindungen des ZGS / ZWGS.
Aufgabe des FuSA - 3 war die Bereitstellung von Sendern für die Funkverbindungen des Zentralen Gefechtsstandes sowie des Zentralen Wechsel - Gefechtsstandes und dem GS / WGS der 1. LVD .
Für die Erfüllung dieser Aufgabe wurde eine Kabelverbindung mit NVA eigenem Sonderkabel SOK - 30 ( 80 DA ) zwischen GS - 31 Kolkwitz und FuSA - 3 geschaffen. Über dieses Kabel wurden sämtliche Funkleitungen und direkte Kommunikationsleitungen geschalten.

Die Fernanbindung des FuSA - 3 zur Richtfunkachse des NBA erfolgte über eine Richtfunkstrecke FM 24 / 400 zur RFB 1.

Besonderheit:

Nach der Übernahme der Funksendezentrale als Funksendeamt zum NBA konnte sich das Stammpersonal des FuSA - 3 nie mit dem Nachrichtenbetriebsamt und dessen Methoden und Anforderungen identifizieren. Denn es wurde das Stammpersonal vom NB - 31 mit übernommen.
Im Kopf und im Herzen blieben diese Leute immer der LVD und dem NB - 31 verbunden.
Daher war das gegenseitige Zusammenwirken eher aus der Sachlage heraus und nie ein miteinander.
Dem Gefühl nach blieb man sich immer fremd.

copyright 2016 on all images and text by FuKo Kolkwitz